Vögel in Sachsen

Seit 2015 erscheint eine neue Zeitschrift des VSO. In „Vögel in Sachsen“ werden die avifaunistischen Jahresberichte und weitere avifaunistische Beiträge veröffentlicht. Angedacht sind z.B. auch Berichte zu jeweils aktuellen Ergebnissen aus Monitoringprogrammen oder lokalen Erfassungen.

Im Frühjahr 2020 wurde die Zeitschrift „Vögel in Sachsen“ 5/2019 in einem aufgefrischten Design mit dem Bericht über „Ornithologische Beobachtungen 2015 in Sachsen“ an alle Vereinsmitglieder versendet. Außerdem enthält das Heft die aktuelle Liste der Vogelarten, die bei der Avifaunistischen Kommission Sachsen oder Deutschland dokumentiert werden müssen, damit sie zitierfähig werden.

Im Herbst 2018 wurde die Zeitschrift „Vögel in Sachsen“ 4/2018 mit dem Bericht über „Ornithologische Beobachtungen 2014 in Sachsen“ an alle Vereinsmitglieder versendet.

Ein pdf des Heftes mit erfolgten Korrekturen kann nachfolgend heruntergeladen werden.

Im Sommer 2017 wurde die Zeitschrift „Vögel in Sachsen“ 3/2016 mit dem Bericht über „Ornithologische Beobachtungen 2013 in Sachsen“ an alle Vereinsmitglieder versendet.

Ein pdf des Heftes kann nachfolgend heruntergeladen werden.

Anfang Mai 2016 wurde die Zeitschrift „Vögel in Sachsen“ 2/2015 mit dem Bericht über „Ornithologische Beobachtungen 2012 in Sachsen“ an alle Vereinsmitglieder versendet. Der Bericht enthält wieder eine bunten Strauß verschiedenster, avifaunistischer Daten aus diesem Jahr. Neben Brutbeständen von in Sachsen seltenen Arten, Nachweisen zu außergewöhnlichen Durchzugsansammlungen wie z. B. vom Prachttaucher, Siedlungsdichteangaben und vielen anderen bemerkenswerten Beobachtungen, werden auch die von der Avifaunistischen Kommission Sachsen und der Deutschen Avifaunistischen Kommission geprüften und daher zitierbaren Nachweise meldepflichtiger Arten dokumentiert. Über 70 Fotos, Diagramme und Karten runden das Heft ab.

Ein pdf des Heftes kann nachfolgend heruntergeladen werden.

Das erste Heft mit den ornithologischen Beobachtungen 2011 wurde allen Vereinsmitgliedern und aktiven Meldern im Juni 2015 zugeschickt. Außerdem kann ein pdf des Heftes nachfolgend heruntergeladen werden.