Tagungen

Unser Verein Sächsischer Ornithologen (VSO) führt einmal jährlich (satzungsgemäß) und an wechselnden Orten Sachsens seine Jahresversammlung durch. Seit 2005 laden wir zudem jährlich zu einem Sommertreffen ein.

59. Jahrestagung 26.-28. März in Bad Düben

Unsere nächste normale VSO-Jahrestagung kann hoffentlich vom 26.-28. März 2021 in Bad Düben statt finden. Über die neusten Entwicklungen und Planungen werden alle Mitglieder rechtzeitig unterrichtet.

58. Jahrestagung – nur online

Aufgrund der Entwicklungen beim Corona-Virus mussten wir unsere für den 27.-29. März in Bad Düben geplante Jahrestagung bereits auf den 30.10. bis zum 1.11.2020 verschieben. Inzwischen ist absehbar, dass die Viruspandemie bis dahin nicht überwunden sein wird und die Hygienebestimmungen das Abhalten einer Tagung unserer Größenordnung nicht zulassen. Wir müssen daher ausgerechnet im Jubiläumsjahr auf eine „normale“ Tagung verzichten.

Der Vorstand untersucht gegenwärtig die Möglichkeiten zumindest die Mitgliederversammlung als online-Angebot abzuhalten. Auch ist vorstellbar, dass einige Vorträge als livestream oder Videos trotzdem zur Verfügung stehen werden. Dies sind ungewöhnliche Zeiten und wir werden versuchen das Beste daraus zu machen.

Die neuen Entwicklungen werden weiterhin hier auf der Webseite mitgeteilt. Im Falle einer Mitgliederversammlung erhält jedes Mitglied außerdem eine satzungsgemäße Einladung.

Sommertreffen 6./7. Juli 2019 in der Oberlausitz

Bei angenehmem, nicht zu heißem Sommerwetter, erlebten am 6./7. Juli 2019 43 Ornithologen aus Sachsen und weiteren Bundesländern ein erlebnisreiches Sommertreffen. Der Samstagnachmittag war mit vier Vorträgen zur Avifauna der Umgebung (Truppenübungsplatz, Teichgebiete) bzw. typischen Arten (Rallen) und einem Projekt zum Prädatorenmanagement (Wachbär, Mink, Marderhund) gefüllt. Am Abend führten drei verschiedene Exkursionen unter Leitung von Dr. Fritz Brozio, Steffen Koschklar und Dr. Markus Ritz ins Teichgebiet Niederspree, an den Schlossteich Klitten und zum Ziegenmelker. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde am Lagerfeuer im Schullandheim Reichwalde noch viel besprochen und diskutiert. Am Sonntagmorgen ging es nach dem Frühstück nochmal an den Schlossteich und an die Neuliebeler Senke. Dort konnte aus nächster Nähe der Gegensatz zwischen Feuchtwiesen der Teichlausitz und der Tagebaulandschaft angesehen werden. Wir freuen uns über ein gelungenes Sommertreffen und haben gehört, dass die Lausitz ein paar neue Freunde gefunden hat.

Sommertreffen 2018 im böhmischen Lesna

Am 28./29. Juli erlebten 56 Teilnehmer aus allen sächsischen Regionen und von außerhalb Sachsens ein gelungenes Sommerfest. Nach einer Exkursion bei bestem Wetter zu den Wiesenbrütern und Rothirschen am Freitagabend gab es einen gemütlichen Tagesausklang am Lagerfeuer mit viel Zeit zum persönlichen Austausch an der böhmischen Wiesenbaude. Der Samstagvormittag war mit Vorträgen mit exzellenten Fotografien zur Natur der Erzgebirgsregion gefüllt. Nach dem guten und preiswerten Mittagsessen begaben sich viele Teilnehmer noch auf zwei Exkursionen zu einem Tagebaufolgegewässer bei Most und einem Wiesenbrütergebiet an der Landesgrenze. Auch dank der hervorragenden Organisation durch Christina Scheinpflug und Udo Kolbe waren die Rückmeldungen zum Sommertreffen durchweg positiv. Der VSO möchte gern an der Tradition der Sommertreffen festhalten und sucht nach geeigneten Veranstaltungsorten.